Start ins neue Jahr. Hospitation. Eine Stunde History.

Ein neues Schuljahr steht vor der Tür, der Wahnsinn geht schon wieder los. Vermerke auf meiner Lehrer-verrichten-viele-Berufe-Liste den Möbelpacker als neue Errungenschaft.

Ansonsten erwarte ich ein spannendes Schuljahr. Die Landesregierung hat uns G9 versprochen (natürlich mit Ausnahmen), noch ist mir aber unklar, wie das umgesetzt werden soll und vor allem: Wer entscheidet darüber, welche Schule eine G9 (bzw. eine Ausnahme-G8-)Schule wird und welche Beteiligungsmöglichkeiten die Betroffenen haben, an denen das Ganze dann umgesetzt wird.

Ferner wird nun an unserer Schule Stück für Stück die sogenannte „kollegiale Hospitation“ eingeführt, ein Verfahren, welches der Qualitätssicherung an Schule dienen soll. Dabei hospitiert ein Kollege, den man sich selbst aussucht, den eigenen Unterricht und gibt am Ende zu einem ausgewählten Schwerpunkt (z. B. Umgang mit Unterrichtsstörungen) eine Rückmeldung. Dieses, an das Referendariat erinnernde Verfahren, wird durchaus kontrovers betrachtet und bereitet einigen sichtbar Bauchgrummeln. Bin mal gespannt, wie sich das entwickelt. In ein paar Jahren schmunzeln wir vermutlich über unsere Sorgen. (Mal abgesehen davon, dass die Inklusionslehrer sowieso permanent zu zweit im Klassenraum stehen…)

Und für die Historiker noch ein Tipp: Der Podcast „Eine Stunde History“ von Deutschlandfunk Nova bietet wirklich gut gemachte Podcasts zu diversen historischen Themen und wirkt auf jugendliche Hörer vermutlich tausendmal ansprechender als das altbekannte Zeitzeichen. Reinhören lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.