Lehrer-Tauschbörse irgendwo?

Kennt hier jemand irgendwelche “Tauschbörsen” für Moodle-Materialien? Ich meine, diese LMS setzen ja alle auf die leichte Austauschbarkeit der Materialien, da liegt die Hoffnung nahe, dass es auch legale Angebote gibt, wo man Material untereinander austauschen können müsste. Quasi wie eine Riesenfachschaft, die die Möglichkeiten des Netzes nicht nur anpreist, sondern auch tatsächlich ausnutzt. ;-)

Kennt jemand so etwas?

13 thoughts on “Lehrer-Tauschbörse irgendwo?

  1. Hallo,

    tja, die Frage hatte ich vor einiger Zeit auch schonmal… und sie ist mit mit “Eher nein” beantwortet worden. Das Problem dabei ist, dass oft urheberrechtlich geschütztes Material in den Kursen verwendet wird. Für die Arbeit in den Kursen ist das erlaubt, allerdings darf es nicht veröffentlicht werden. Und das würde es, wenn man es als Modul über moodle austauschen würden. Leider.

    Außerdem habe ich das Gefühl, dass zwar viele über moodle sprechen, aber noch nicht allzu viele moodle wirklich einsetzen.

    Ich dokumentiere für meine Oberstufenkurse die ABs und Unterrichtsthemen in moodle. Das wird bisher eher verhalten angenommen und erfährt vor allem vor Klausuren hohen Zuspruch.

    Gruß,

    Felix

  2. Das möchte ich jetzt auch machen, kursbegleitend, denn die ersten zarten Erfahrungen sind durchweg positiv. Allerding ist es eine Wahnsinnsarbeit alle Materialien im Alleingang zu produzieren.

    Dass das Urheberrecht dabei ein Klotz am Bein ist, habe ich mir schon gedacht – deshalb wäre eine Tauschbörse, die selbstproduziertes bzw. freies Material anbietet, nötig.

    Man müsste sich dann eben auf (gemein)freie Bilder, Audiodokumente und Texte ( womit auch Übungen oder Tests gemeint sind) reduzieren.

  3. Mit den Einschränkungen wird es aber schon extrem schwierig.

    Ich verstehe moodle bei mir so, dass es die digitale Ablage für den Unterricht ist. Fragen untereinander und an mich können dort gut gestellt werden und ich hinterlege alle ABs. Damit gibts auch keine Ausreden mehr, man wüsste nicht, was gemacht worden ist.

    Klar ist das ein klein wenig Mehrarbeit, aber ich dokumentiere damit ja auch und kann die Kurse beim nächsten Mal einsetzen. Vielleicht ergibt sich daraus im Laufe der Zeit ein Lernmodul, das man auch mehr oder weniger selbstständig durcharbeiten kann.

    F.

  4. “Das Problem dabei ist, dass oft urheberrechtlich geschütztes Material in den Kursen verwendet wird. Für die Arbeit in den Kursen ist das erlaubt, allerdings darf es nicht veröffentlicht werden.”

    Das stimmt so sicher nicht. Gerade Unterrichtsmaterial von Verlagen unterliegt meist besonderen Lizenzbestimmungen. Es kann schon nicht zulässig sein, Material im Intranet der Schule vorzuhalten, das Verwenden ohne die richtige Anzahl an Lizenzen erst recht nicht.

    Nur weil es keiner mitbekommt, ist es noch nicht erlaubt.

    Umso wichtiger, dass mehr Materialien unter eine CC-Lizenz gestellt werden.

    Warum das bei 750.000 Lehrern in Deutschland nur eine Handvoll tun, weiß ich nicht.

  5. Mit Zeitschriften kenne ich mich nicht aus, es gibt aber schon Probleme mit Mitschnitten von Fernsehbeiträgen (öffentlich-finanziert), wenn sie in der Schule in eine Sammlung gestellt werden. Selbst beim Schulfernsehen, müssen die Sendungen nach einiger Zeit wieder gelöscht werden…

    Aber wir waren bei den Zeitschriften: Zumindest für Naturwissenschaftler gibt es einige Fachzeitschriften (PLoS) mit hohem Renommee die unter einer CC-Lizenz stehen und somit auch die Bilder verwendet werden dürfen.

    Ansonsten kann ich Material aus Zeitschriften frei verwenden?

  6. @Nils:
    “Ansonsten kann ich Material aus Zeitschriften frei verwenden?”

    An der Uni hatten wir das so rechtlich abgeklärt, dass man Texte für Seminarteilnehmer digital vorhalten darf (kopieren ist ja eh kein Problem, da über die Kopierer Urheberrechtsabgaben gezahlt werden), sofern diese wirklich nur den Teilnehmer/innen zur Verfügung stehen. Das haben wir dann über einen Passwortschutz gemacht, was auch von der Rechtsabteilung nicht mehr beanstandet worden ist.

    Über moodle würde das ja ein ähnliches System sein.

  7. Im geschlossenen Raum ist das ja alles weniger ein Problem, aber für eine Tauschbörse / offenes Angebot müsste man schon auf freie Produkte zurückgreifen.

    Warum das bei 750.000 Lehrern in Deutschland nur eine Handvoll tun, weiß ich nicht.

    Eine gute Frage. Allerdings gibt es ja z.B. auf 4Teachers.de schon eine solche Materialsammlung verschiedener Lehrer. Mann müsste nur eben eine ähnliche Sammlung für LMS bereitstellen oder verschiendene Hot-Potatoes-Tests frei veröffentlichen (wenn man das darf?).

  8. “Im geschlossenen Raum ist das ja alles weniger ein Problem”

    In der Praxis ja, aber was mich stört: Ich muss es mit schlechtem Gewissen tun, denn es ist so oder so nur selten legal.
    Es gibt so viele meiner (imho weiterverbreitsungswerten) Unterrichtsmaterialien, die ich nicht veröffentlichen darf, weil irgendwo darin ein Bild auftaucht, für das ich nicht die Rechte habe.

    Ich denke, dass dies auch der Grund ist, warum keine ganzen Einheiten oder gestaltete Lernumgebungen im Netz zu finden sind, irgendwo ist immer ein Teil dabei, den man aus urheberrechtlichen Gründen weglassen muss.

    Ich würde mir wünschen, dass der Staat erkennt, wie wichtig gute Bildung ist und dass deshalb für nichtkommerzielle Bildungszwecke das Fair-Use weiter ausgelegt würde.

  9. Zum Thema frei verfügbare Kursräume für Moodle: Die im Rahmen der Lehrerfortbildung in BaWü genutzten Kurse sind wenigstens offen, wenn auch nicht immer zum Herunterladen (Nachfragen kann aber lohnen):

    http://lehrerfortbildung-bw.de/elearning/moodle/intro/demo/index.html

    Zu den rechtlichen Fragen hat der obige Server auch Materialien online gestellt:

    http://lehrerfortbildung-bw.de/sueb/recht/

    Prinzipiell sind die Einzelkämpfer eben nicht bereit eigene Arbeit zu investieren, wenn sie sich nicht sicher sein können, dass sie ebenso gutes (naja) Material auch zurückerhalten. Das führt meist dazu, dass sich kleine Teams von Lehrern bilden – in die dann von Außen keiner mehr so leicht reinkommt. Aber in diesen Teams wird schon getauscht. Also: Wer moodlet denn sonst noch an Deiner Schule / Seminar? Da müsste doch ein einfacher Tausch zu organisieren sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>