Autorität?

„Hoffentlich kommen Sie zu uns anstelle von [reguläre Lehrperson]!!!“ Man kommt sich vor wie ein fragwürdiger Messias, wenn Schüler einem solches entgegenposaunen. Besagte Lehrperson machte auf mich einen ganz patenten Eindruck. Positiv: Wir werden nicht als Freiwild betrachtet. 😉

Wie wir herausgefunden haben, ist unsere Mitlaufklasse eine besonders nette mit einem guten Klassenklima. Anderswo soll es rauer zugehen. Für manchen gilt es dennoch als Marschroute, sich lautstark durchzusetzen, wogegen ich mich lieber beobachtend zurückhalte. Schreien liegt mir nicht, und wenn, dann erst, wenn es bitter nötig sein sollte. Schreien macht Lehrer lächerlich, ist meine Erfahrung, zumindest, wenn inflationär geschrieen wird.

(Entfernter Absatz über eine wenig ansprechende Stunde.)

Und wenn man solche Stunden sieht, regt sich dann plötzlich doch Verständnis für Schüler, die sich über neue Referendare freuen.

3 Gedanken zu „Autorität?

  1. > bei einer anderen Lehrperson kennenlernen.

    Hey, nicht vergessen, du bist noch Referendar und für Kollegen an deiner Schule ist es vermutlich nicht allzu schwer herauszufinden, wer gemeint ist. Ich weiß nicht, was die Lehrerdienstordnung bei euch zu diesem Thema sagt, aber du bewegst dich hart am Rande der persönlichen Beleidigung und verletzt u.U. das „Verschwiegenheits“-Gebot. Da kann man dir ggf. ganz schön die Hölle heiß machen. Die Schule braucht engagierte Leute wie dich, also pass bitte auf, dass du nicht unnötig Ärger bekommst!

  2. Danke für den Hinweis, Jochen. Ich denke, Du hast recht, weshalb ich den Absatz entfernt habe. Für Kollegen wäre es tatsächlich vermutlich ein Leichtes, unter Umständen konkrete Personen wiederzuerkennen und das war nicht Ziel des besagten Absatzes.

    Ich werde mir andere Wege erschließen müssen, um solche Themen auf den Tisch zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.