Schüler und Studenten sind „gestrig“

Soviel Chuzpe muss man haben, den jungen Teil unserer Gesellschaft als „gestrig“ zu bezeichnen. „Alternativlos“ ist auch eine Vokabel, die man sich merken muss. Wer und was nicht passt, wird einfach fein zurechtgestutzt. So tickt die eigentliche Vertreterin der jungen Menschen, unsere Bildungsministerin.

4 Gedanken zu „Schüler und Studenten sind „gestrig“

  1. Vllt hat die Dame eine lt. Position im Iran avisiert?
    – Aber bitte: mit Chuzpe hat es nichts zu tun. Chuzpe ist nicht Unverschämtheit/Frechheit/Unverfrorenheit, sondern ist soviel wie List und Mut eines Schwejk, der ja immerhin die „kleinen Leute“ vertritt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.