Start ins neue Jahr. Hospitation. Eine Stunde History.

Ein neues Schuljahr steht vor der Tür, der Wahnsinn geht schon wieder los. Vermerke auf meiner Lehrer-verrichten-viele-Berufe-Liste den Möbelpacker als neue Errungenschaft.

Ansonsten erwarte ich ein spannendes Schuljahr. Die Landesregierung hat uns G9 versprochen (natürlich mit Ausnahmen), noch ist mir aber unklar, wie das umgesetzt werden soll und vor allem: Wer entscheidet darüber, welche Schule eine G9 (bzw. eine Ausnahme-G8-)Schule wird und welche Beteiligungsmöglichkeiten die Betroffenen haben, an denen das Ganze dann umgesetzt wird.

Ferner wird nun an unserer Schule Stück für Stück die sogenannte „kollegiale Hospitation“ eingeführt, ein Verfahren, welches der Qualitätssicherung an Schule dienen soll. Dabei hospitiert ein Kollege, den man sich selbst aussucht, den eigenen Unterricht und gibt am Ende zu einem ausgewählten Schwerpunkt (z. B. Umgang mit Unterrichtsstörungen) eine Rückmeldung. Dieses, an das Referendariat erinnernde Verfahren, wird durchaus kontrovers betrachtet und bereitet einigen sichtbar Bauchgrummeln. Bin mal gespannt, wie sich das entwickelt. In ein paar Jahren schmunzeln wir vermutlich über unsere Sorgen. (Mal abgesehen davon, dass die Inklusionslehrer sowieso permanent zu zweit im Klassenraum stehen…)

Und für die Historiker noch ein Tipp: Der Podcast „Eine Stunde History“ von Deutschlandfunk Nova bietet wirklich gut gemachte Podcasts zu diversen historischen Themen und wirkt auf jugendliche Hörer vermutlich tausendmal ansprechender als das altbekannte Zeitzeichen. Reinhören lohnt sich!

Für NRW-Lehrer: Tresselt.de

Diese Seite kannte ich noch nicht: Tresselt.de.

Der ehemalige Schulleiter Paul Tresselt informiert dort NRW-bezogen „zu Fragen der Arbeitszeit, Arbeitsbelastung und dienstlichen Beurteilung“ und allerhand Weiterem. Die Seite ist optisch zwar sehr 1.0, aber inhaltlich tip-top. Das wird besonders auf der Übersichtsseite deutlich, wo man zu nahezu jedem Schule betreffenden Bereich Links und Informationen finden kann. Darauf gestoßen bin ich über einen Kollegen, der ein Formular zum Widerspruch gegen die Beamtenbesoldung in Nordrhein-Westfalen auf dem Tisch liegen hatte und mir davon erzählte.

Gerade Verwaltungszeug und Rechtsgedöns (Klassenfahrten, Personalrat, Mehrarbeit etc.) zieht ja gerne an mir vorbei; über Tresselt.de kann man sich einen guten Ein- und Überblick verschaffen.

Schon wieder ’ne Linkliste

Weil ich reihenweise sinnlose Beiträge schreibe, die ihren Weg ins Blog nicht so richtig finden wollen, bleiben mir nur Links auf andere Blogs. Ich habe ja sowieso den Eindruck, dass die Verlinkfreudigkeit der begeisterten Anfangsphase der Blogosphäre nachgelassen hat, darum kann das auch nicht schaden. Also:

  • Frau Ella die Daumen drücken. Die ist ganz tapfer und lässt sich nicht unterkriegen.
  • Lisa Rosa kann die Finnland-Begeisterung von „Mr. Pisa“ während der Debatte bei Beckmann gut verstehen, was sie in ihren Buchtipps zum Ausdruck bringt. Kluge, lernende Systeme brauchen wir. Von der selbstbewussten Schülerin ist sie auch begeistert; fand ich auch schön, dass die einmal öffentlich alle Vorurteile über Gesamtschulen überbügeln konnte.
  • Wer die Doku, auf die sich die Beckmann-Diskussion mit Andreas Schleicher bezog, noch sehen möchte, der kann das hier so lange tun, bis sie wieder depubliziert werden muss.