Eine Lanze für die Digitalisierung

Wahnsinn. Dirk von Gehlen bricht eine Lanze… nein, eigentlich schlägt er im Alleingang eine Bresche,  versucht förmlich, im Alleingang einen ganzen Wall an Vorurteilen niederzureißen.

Zum einen formuliert er „Fünf Fragen zur angemessenen Smartphonenutzung“ auf seiner eigenen Homepage. Zum anderen stellt er in seinem Artikel auf Süddeutsche.de  („Digitalisierung: Keine Panik!“) die Spitzers dieser Welt in Frage. Für Menschen, die Computer schon vor Vollendung ihre 30-ten Lebensjahres kennengelernt haben nichts Neues (Douglas Adams grüßt), alle anderen sollten beides mal gelesen haben.

(Und ja, das ist Altersdiskriminierung. Aus Gründen. Niemand muss sich angesprochen fühlen…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.