Jubiläum und Kritik

50-jähriges Schuljubiläum überstanden. Ein kleiner Festakt mit Reden der üblichen Honoratioren und dankenswerterweise auch gespickt mit kritischen Spitzen in Richtung Schulträger und Bezirksregierung, sodass die ganze Veranstaltung in meinen Augen eher politisch als ein feierlicher Akt war. Unsere Schule hat in den letzten Jahren ja einige Päckchen aufgebürdet bekommen, die bitteschön ohne große Umstände im laufenden Betrieb mitgetragen werden sollen, welche reichlich Anlass für Kritik boten. Ein bitterböser Beitrag dazu liegt im Backend, ich fürchte aber, dass ich den so nicht veröffentlichen kann. Dabei sollten doch besonders Lehrer ihrem Protest am Bildungssystem Ausdruck verleihen, wie es hier bei Bildungslücken.net gefordert wird. Stimmt ja auch. 

Sehr nachdenklich machte der Beitrag eines Kollegen, der einige Anekdoten aus alten Klassenbüchern und Mitteilungsbüchern zum Besten geben durfte. Da hatte ich schon den Eindruck, dass man mit manchen Dingen vor zwanzig bis dreißig Jahren etwas weniger verkniffen umgegangen ist. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.