Noch annehmbar?

[captionpix imgsrc=“http://www.kreidefressen.de/wp-content/uploads/2012/01/Nah-sueßes.jpg“ captiontext=“Amicelli, KitKat, Kinder-Schokolade, Hanuta und Mozartkugel“]

Eines der hartnäckigsten Geburtstagsrituale an Schulen dürfte das Verteilen von Süßigkeiten an die Klassenkameraden sein. Schon in meiner Schulzeit packten die Mütter für die Klasse des Geburtstagskindes kleine Päckchen mit Süßem, welche dann am Geburtstag verteilt wurden. Mittlerweile packen wir auch kleine Päckchen für unsere Tochter, und als Lehrer bekommt man bei solchen Gelegenheiten meist ein kleines Päckchen ab.

Manchmal bin ich aber doch verwundert, was die Eltern da alles zusammenstellen, immerhin muss das alles mindestens mal neunundzwanzig gerechnet werden. Da frage ich mich schon, ob ich das noch annehmen darf oder ob ich nicht schon wulffe?

8 Gedanken zu „Noch annehmbar?

  1. In meiner Klasse gilt folgende Abmachung:

    Die Schüler bringen ein Buch – gerne auch gebraucht – für die Klassenbücherei mit. Dieses darf beim Verlassen der Schule selbstverständlich auch gerne wieder mitgenommen werden.

     

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.