Verdrießlich

„Das ist aber äußerst verdrießlich!“, sagte zuletzt ein Kollege. Ich schaute ihn erstaunt an und dachte mir: Das merkst du dir am besten gleich und schenkst dem fast ausgestorbenem Adjektiv ein wenig Raum in deinem Blog. Viele schöne Wörter vergisst man so schnell, dabei erweitern sie doch nichts weniger als unseren täglichen Handlungsspielraum. Letzteres im wörtlichen und im übertragenen Sinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.