Kurzes Schuljahresresümee

Endlich! Das herausfordernste Schuljahr bisher liegt hinter mir mit einer Klassenleitung, dem ersten Abiturdurchgang und auch eigenen Projekten. Die Bilanz fällt mit kleinen Abstrichen positiv aus und was bleibt ist ein Arbeitszimmer, vollgepackt mit Zettelstapeln, Bücherstapeln und Materialansammlungen, das erst einmal aufgeräumt werden muss.

Gerade bin ich dabei, meine Unterrichtseinheiten zu sortieren, Materialien zuzuordnen und Doppeltes und Unnötiges wegzuwerfen. Dabei fällt mir auf, dass die Unterrichtseinheiten, die ich noch zu Beginn des Halbjahres entwickelt habe, alle schön chronologisch sortiert, abgeheftet und ausführlich dargestellt sind. Das völlige Gegenteil dazu sind die Dokumentationen der Unterrichtseinheiten, die ich zum Ende des Schuljahres durchgeführt habe: Zettelsammlungen, teilweise handgekritzelt, unvollständig, lieblos. Das Kräfte- und Motivationspotential sinkt offensichtlich gegen Ende des Schuljahres.

Für das nächste Schuljahr habe ich mir fest vorgenommen, die Oberstufenkurse so konkret wie möglich vorzuplanen und alle bekannten Termine schon in den Ferien „wegzuplanen“. Das war ein Manko meines letzten Durchgangs. Verwenden werde ich dabei die Halbjahresplanung Claudia Boergers, die Jochen Englisch vor einiger Zeit in seinem Blog vorgestellt hat. Danke dafür von dieser Stelle – für organisatorische Tipps bin ich immer zu haben!

Denn vorausschauende Planung ist wirklich (noch) nicht meine Stärke. Weniger gut gelaufen ist auch das Planen der Wandertage, die durchaus angekommen sind und „erfolgreich“ waren, jedoch habe ich da alles „auf den letzten Drücker“ geplant, was entsprechend nervig ist. Fürs nächste Schuljahr habe ich mir dafür jetzt schon meine Ziele überlegt, habe Kollegen im Blick, die ich dafür ansprechen werde und versuche, die Ziele mit pädagogischen Zielen zu verbinden. Wobei ich allerdings finde, dass „einfach mal mit anderen Spaß im Freibad haben“ auch eine sinnvolle Beschäftigung ist.

Fürs Freibad ist es heute leider etwas zu kühl, aber das wird bestimmt noch! Jetzt ist ja endlich wieder Zeit dafür! :-)

7 thoughts on “Kurzes Schuljahresresümee

  1. Gibt es eigentlich für die Planung der Wandertage sowas wie ein “How-To” oder eine Checkliste? Es wäre ja beispielsweise mühsam und nervig, jedes Mal bei verschiedenen Busunternehmen oder Unterkünften anzufragen und diese miteinander zu vergleichen.

    • @Stefan
      Ich erstelle gerade eine private Check- und Ausflugszieleliste. Wenn die halbwegs gediehen ist, werde ich die dem Kollegium zur Verfügung stellen. Leider haben wir kein schulinternes Wiki, das man dafür wirklich gut gebrauchen könnte.

      • Eine Wiki-Plattform wäre dahingehend tatsächlich eine feine Sache. Wie stellst du es aber dem Kollegium “offline” zur Verfügung? Gibt es dafür einen Ordner im Lehrerzimmer?

      • Wäre das wiki nicht endlich ein Ersatz für den offline-Ordner?
        Für mich ist genau das der Sinn eines PC’s: Ordner reduzieren, dafür für jeden erreichbar und ergänzbar die “Ordner” bei moodle, lo-net oder dem eigenen wiki.
        Oder einfach nur eine Seite im Intranet, von allen Kollegen nutzbar.
        Gruß,
        murmel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>