Kompetenzverlust: Schüler verlernen das Abschreiben

Die Jugend von heute –  nicht mal ordentlich abschreiben kann sie mehr! Oder was soll man davon halten, wenn Schüler Artikel aus der englischen Wikipedia übernehmen, diese durch den Google-Translator jagen und dann erwarten, dass ein ordentlicher Text dabei herauskommt? Der so entstandene Murks wurde einer Kollegin vorgelegt. Wenigsten einen Blick drüberwerfen sollte man schon noch, nachdem man den Print-Knopf gedrückt hat. Manche halten einen, sprich: mich, auch für geistig banane. Da tauchen in einem von einem Schüler verfassten Bericht Wörter wie „Proteasominhibitoren“ auf, und ich soll glauben, das wäre eigenerdacht… eine bessere Steilvorlage für Google konnte ich mir nicht wünschen. War dann auch gleich ein Volltreffer.

Ich plädiere für ein neues Fach: Abschreiben lernen.

6 Gedanken zu „Kompetenzverlust: Schüler verlernen das Abschreiben

  1. Man sollte ihn steinigen. Oder wenigstens auslachen. Das ist wirklich… doof.

    (Wenn ich jetzt mal angeben darf, in 5 1/2 Jahren Gymnasium wurde ich bisher kein einziges Mal beim Abschreiben erwischt, ob jetzt von einem Wiki-Artikel oder innerhalb der Schule von anderen. Und aus unserer Klasse wurden bisher auch nur 5-6 erwischt. Wir sind halt Profis. :p)

  2. Klar. Schülern muss man alles lernen. Auch das richtige Abschreiben. Auch Spickzettel machen wird bei mir gelernt. In einer Mathe Schulaufgabe dürfen sie einen A8-Zettel auf einer Seite beschreiben und dann benutzen. Vorher wird natürlich besprochen, was wichtig sein könnte. Die Aufmerksamkeit steigt und zur eigentlichen Schulaufgabe brauchen die meisten den Zettel gar nicht mehr.

    Meiner Meinung nach wird viel zu viel gemeckert, was Schüler alles nicht *mehr* können, ohne, dass es ihnen jemand bei gebracht hätte.

    Statt die Schüler eine halbe Seite abschreiben (im Sinne von Reproduktion) zu lassen, bekommen sie Kopien. Statt sie ein Buch (oder besser 4 oder 5 im Schuljahr) lesen zu lassen, wird ein Film gezeigt.

    Und dann die Aufreger im Lehrerzimmer. Woher sollen die Schüler es haben, wenn nicht aus der Schule. Zu Hause haben viele Eltern keine Zeit oder keine Lust, so etwas mit ihren Kindern zu machen.

  3. Ja, Ivo hat schon irgendwo recht. Denn letztendlich sind die Fähigkeiten der Schüler nur der Spiegel der Fähigkeiten der Lehrer. Bzw. des (mehr oder weniger) abwechslungsreichen Unterrichts.

    Ich habe die Erfahrung mit Lehrern gemacht, das, wenn innovativer Unterricht gemacht wird der Schüler fordert, inspiriert und aus ihrer „Lethargie“ aufweckt, so etwas nicht vorkommt. Natürlich gibt es auch familiäre und andere soziale Gründe, Schule hat es nicht leicht, allzuoft wird dieser die Verantwortung für alles in die Schuhe geschoben. Aber inspirierenden Unterricht gibts so oder so zu wenig 😉

    lg, Infinity

  4. Nun, Lektüren sind schon fest im Lehrplan verankert und kein Deutschlehrer würde sich diese entgehen lassen, gleichwohl ich Filmanalyse durchaus als spannend, gehaltvoll und zeitgemäß erachte.

    Deine Spickzettelmethode, Ivo, ist ja mittlerweile didaktisch anerkannt und empfohlen. 😉

    Zum richtigen Abschreiben jedoch noch kurz: Es ist eines, nicht richtig Abschreiben zu können, im Sinne von Inhalte fehlerfrei von einem Medium per Hand in ein anderes zu übertragen, und ein anderes, Hausaufgaben aus Faulheit schlecht zu copy&pasten…

    Hugelgupf ist da offensichtlich ein positives(?) Gegenbeispiel – mit ein klein wenig Aufwand würde ich das nämlich nicht merken, bzw. nachweisen können.

  5. „Proteasominhibitoren“

    Also die Biologie-Leute bei uns (Klasse 12) werfen durchaus mit solchen Wörtern um sich. Ich stehe da nur fragend daneben und bin froh, dass ich wenigstens diese Naturwissenschaft los bin.

    Zum Abschreiben: Hab ich bisher erfreulicherweise noch nie gebraucht. Man mag es mir auch als Kritikpunkt vorwerfen, dass ich in einer solch verkommenen Welt zu ehrlich sei. Wahrscheinlich versage ich später einmal tatsächlich mit meinem Idealismus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.