Kostenloses Material…

…im Kontext mit Preisausschreiben. Ich hatte ja schon einmal eine Idee zum Thema „kostenloses Material“. Auf den Nachdenkseiten gibt es analog dazu aktuell herbe Kritik an einem Lehrerpreis des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft, der im Rahmen der Bildungsmesse Didacta verliehen wurde.

Kostenloses Material plus einen Preis von 10.000€(!) für den ersten Platz – das ist dann wohl Verlockung genug. Für 10.000€ verschachern wie die Kritikfähigkeit unserer Schüler…

Da wird mir wieder einmal deutlich, warum mein Fachleiter so viel Wert auf eine ausführliche Sachanalyse legt – leider fehlt meist die Zeit, um für jedes Material eine solche vorzunehmen, besonders, wenn man Fächer fachfremd unterrichtet.Bei solchem Material muss man die Augen allerdings weit öffnen: Als Lehrer muss man gerade geschenkten Gäulen tief ins und vor allem: aufs Maul schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.