Dank sei SuS!

Ich finde, die Abkürzung „SuS“ liest und hört sich absolut bekloppt an. Dank „SuS“ habe ich aber die Auto-Text-Funktion in Word entdeckt. Bei mir heißt es ab sofort nur noch „Schülerinnen und Schüler“. 😛

5 Gedanken zu „Dank sei SuS!

  1. Da steckt ja nicht mal ein Vokal drin! „SuS“ kann man immerhin noch sprechen. Ich muss allerdings schon wieder ein wenig zurückrudern: Für tabellarische Unterrichtsskizzen ist das knappe „SuS“ wirklich zu gebrauchen.

  2. Open Office hat ja den dankbaren Vorteil, dass es Begriffe, die öfter verwendet werden automatisch vervollständigt. Bei längeren Texten eine unglaublich nützliche Hilfe.

    Ich verwende sowohl OpenOffice als auch Word. Leider ist es mit dem Open-Office-Format so wie mit so vielen offenen Formaten (bspw. Ogg im Audiobereich): Meine Mitmenschen können mit ihnen in der Regel nichts anfangen und sind selten bereit, die ihnen bekannte Software zu wechseln. Dazu kommt noch die Skepsis gegenüber kostenloser Software („Was nix kostet, taugt nix…“) und man steht mit OpenOffice schnell recht alleine auf weiter Flur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.