Einige Links

Ich hatte ja zuletzt etwas von „Dokeos“ geschrieben, einem Learning-Management-System, das ich ausprobieren wollte. Leider hatte ich im Beitrag dazu nur einen Link zur Dokeos-Herstellerseite mitgegeben, wobei doch der Link zu OpenSourceCMS viel interessanter gewesen wäre. Dort kann man nämlich ohne Anmeldung verschiedene CMS, LMS, Wikis, Forensoftware, etc. in Demoinstallationen als Admin und Normaluser ausprobieren, sodass man sich nervtötendes Herumprobieren auf dem eigenen Server sparen kann.

Ferner gibt es einen schönen Beitrage beim Lehrerfreund zum Thema „Wie organisiert man sein Leben als Lehrer/in?„, angeregt durch eine Referendarin. Lesenswert sind darüber hinaus auch zwei neue Lehrerblogs, auf die ich gestoßen bin: Klittersplitter, das mir per Technorati nahegebracht wurde, und „Gesammelte Materialien“ (via JochenEnglish).

6 Gedanken zu „Einige Links

  1. > Lesenswert sind darüber hinaus auch zwei neue Lehrerblogs, auf die ich gestoßen bin: Klittersplitter

    Mitteilungen wie „auf grund eines missverständnisses sind sowohl mein mann und als auch ich davon ausgegangen, dass der jeweils andere im sommer gern pauschalurlaub irgendwo im strandsonneallinklusiveland machen möchte“ und „die sauna des studios war wirklich schön“ finde ich nicht wirklich „lesenswert“.

  2. Jochen, Du bist knallhart. 😉

    Ich bin gestern über diesen Beitrag gestolpert und wollte lediglich einen Hinweis auf das Blog der Referendarin geben. Und ich denke schon, dass abseits vom Alltagsgeblogge einiges Lesenswertes dabei herumkommen wird. Ein paar Vorschusslorbeeren motivieren doch auch, oder?

  3. hach ja – meckert ihr nur. ich als web 2.0-unerfahrene und bisher was blogs, podcasts, wikis und wie sie alle heißen völlig unbeleckte neulingin, die scheinbar noch nicht ganz durchschaut hat, was „lesenswert“ ist und was nicht, freue mich trotzdem. ich oute mich wahrscheinlich als profan und oberflächlich, wenn ich zugebe, selbst ganz gerne auch mal ein wenig „alltagsgeblogge“ zu konsumieren und sehe keinen grund, der mich davon abhalten sollte, ebensolches auch selbst zu produzieren.
    moment mal, rechtfertige ich mich gerade?

  4. Hallo klittersplitter,
    so ist das in der Blogosphäre: da weht manchmal ein rauer Wind und Jochen ist nun mal – so wie ich ihn bisher kennengelernt habe – sehr direkt, was ihn zugleich aber auch sehr sympathisch macht.

    Ich persönlich freue mich auf Dein Referendarinnenblog und bin gespannt, welche Erfahrungen Du machen und bloggen wirst. Alltagsgeblogge hin oder her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.