Pädagogische Woche

Morgen ist es so weit: Der ganze Referendarsjahrgang fährt bis Freitag zur "Pädagogischen Woche" auf Norderney. Das ist eine gute Sache, vor allem, damit man sich untereinander ein wenig besser kennenlernen kann, denn – so predigt man uns überall – gerade unter Referendaren ist Zusammenhalt wichtig, damit man sich nicht zum Einzelkämpfer entwickelt. Das scheint eine große und möglicherweise berechtigte Sorge zu sein. 

Natürlich wird auch inhaltlich gearbeitet. Drei Schwerpunkte stehen auf der Tagesordnung:

  1. Unterrichtsanalyse / Was ist guter Unterricht?
  2. Interaktions- und Kommunikationsformen
  3. Rollenfindung als Lehrerin / Lehrer

Aber es wird nicht nur geackert, sondern auch Gummistiefel für eine Wattwanderung eingepackt, CDs für eine Fete gesichtet und Kopfschmerztabletten dazugesteckt. Und wenn das Wetter so bleibt, kann sowieso nichts mehr schiefgehen.

Da ich nicht weiß, inwiefern ich auf Norderney die Möglichkeit zum Bloggen habe, ob Internetanbindung besteht und ob ich mein Notebook überhaupt mitnehme, werde ich die Kommentare heute Abend so einstellen, dass alle moderiert werden müssen. Also nicht wundern, wenn bis Samstag hier alles mehr oder weniger brachliegt.

2 Gedanken zu „Pädagogische Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.